Eine Perle unter den Rassetauben ist mit seiner Vielzahl an Rassemerkmalen und der Kontrastreichen Erscheinung der Schmalkaldener Mohrenkopf. Eine freundliche und relativ ruhige Strukturtaube, die es mir nach dem Besuch der Sommertagung des SV Haubenhühner und seltene Hühnerrassen 2018 in der namensgebenden Thüringischen Stadt Schmalkalden, angetan hat. Überspitzt formuliert könnte man demnach sagen: der Besuch der wunderschönen Stadt Schmalkalden hat mich zu dieser Taubenrasse gebracht.

Der Schmalkaldener Mohrenkopf zeichnet sich durch eine kräftige, langgestreckte Feldtaubengestalt mit waagrechter Haltung,perücken-ähnlicher Federstruktur an Hals und Kopf sowie dichte Fussbefiederung aus. Kopf, oberer Vorderhals sowie der Schwanz mit oberer und unterer Schwanzdecke ist farbig. Anerkannt sind Schmalkaldener Mohrenköpfe in den Farbschlägen: Schwarz, Rot, Blau und Gelb. Ringgröße: 11

 Bilder und Inhalte dieser Seite sind Eigentum von Stefanie Rassner-Wolf, MA  - die Verwendung durch Dritte ist nicht gestattet!  

Paduaner | 2722 Winzendorf

info@paduaner.at